Tipps & Infos für Wohnmobil Anfänger und Neulinge

 

Auf dieser Seite möchte ich Wohnmobil Anfängern und Camping-Neulingen, die planen ein Wohnmobil auszuleihen, einige Tipps und Informationen an die Hand geben damit Eure Reise eine entspannte Urlaubsfahrt wird.

Wer als Camping-Neuling plant ein Wohnmobil zu mieten und bislang keine Erfahrungen damit gemacht hat stellt sich vorab sicherlich die ein oder andere Fragen bzw. ist auch unsicher wie die Miete eines Wohnmobils vor sich geht und an was man alles denken sollte bzw. welche Dinge unverzichtbar sind und welche man getrost zu Hause lassen kann.

 

Diese Infoseite soll allen Interessierten auch Amping Neulingen und Anfängern die zum erstem mal ein Wohnmobil ausleihen möchten, einen Leitfaden an die Hand geben und mögliche Fragen bereits vor dem Start klären, damit es keine bösen Überraschungen während der Urlaubsfahrt mit dem Reisemobil gibt.

 

 

Wohnmobilvermieter vergleichen

Ein Wohnmobil kann man entweder bei professionellen Wohnmobilvermietern als auch bei Privatpersonen ausleihen. Ich selbst habe bislang nur bei professionellen Wohnmobilvermietern gemietet da mir ein professioneller Service und eine gute Beratung sehr wichtig sind und ich mich bei einem professionellen Wohnmobilvermieter irgendwie sicherer fühle. Dies ist allerdings meine eigene Meinung. Bei privaten Vermietern bekommt man die Miete evtl. etwas günstiger da diese keine Mitarbeiter und Firmengebäude bezahlen müssen. Dies ist allerdings je nach Saision und Region sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund lohnt es sich auf alle Fälle verschiedene Anbieter zu vergleichen.

Die meisten Wohnmobilvermieter haben je nach Reisesaison verschiedene Preise. Oftmals werden die Saisionzeiten z.B. Sparsaison, Nebensaison, Vor- u. Nachsaison und Hauptsaison genannt.

Wenn man im Reisezeitraum flexibel ist empfiehlt es sich in der Nebensaison oder Sparsaison zu fahren, da hier die Mietpreise am günstigsten sind. Wenn man allerdings auf Schulferien angewiesen ist oder unbedingt im Hochsommer Juli / August ein Wohnmobil ausleihen möchte kommt man um die etwas teurerer Tagesmiete nicht umhin. Trotzdem lohnt sich ein Vergleich der verschiedenen Vermieter da die Preise stark unterschiedlich sein können.

 

 

Welchen Führerschein benötige ich für ein Wohnmobil?

Je nach Größe bzw. Gesamtgewicht des Wohnmobils reich ein „normaler“ Autoführerschein der Klasse B aus. Bei größeren Modellen über 3,5 Tonnen wird ein LKW Führerschein benötigt. Bevor Ihr ein Wohnmobil ausleiht sollte daher unbedingt geklärt werden welcher Führerschein für das entsprechende Fahrzeug benötigt wird. Dies wird euch euer Vermieter sicherlich mitteilen.

 

 

Was ist eine Übergabepauschale?

Jeder der ein Wohnmobil ausleihen möchte wird nicht über die Übergabepauschale oder auch Servicepauschale genannt herumkommen. Diese Gebühr wird bei den meisten Wohnmobilvermietern einmalig pro Mietvertrag fällig.

In dieser Gebühr berechnet der Vermieter die Übergabe (ausführliche Einweisung in das Fahrzeug) sowie die Kosten für eine Gasflasche. Welche Zusatzleistungen in der Übergabepauschale enthalten sind kann von Vermieter zu Vermieter stark abweichen. Meine Recherchen haben ergeben, dass die Kosten sich zwischen ca. 79 Euro bis hin zu 149 Euro belaufen. Wir von AlbCamper berechnen Ihnen als Übergabepauschale 99 Euro. In diesem Betrag sind folgende Leistungen und Services enthalten:

 

 

Welches Zubehör ist dabei an was muss ich selber denken?

Je nach Vermieter ist viel Zubehör dabei oder man muss alles selbst besorgen und mitnehmen. Auf jeden Fall sollten folgende Utensilien meiner Meinung nach auf jede Reise mit dem Wohnmobil mitgenommen werden.

 

 

Wohnmobil in der Nähe mieten oder unterwegs?

 

Versicherung und Kaution?

Auf alle Fälle muss vor dem Abschluss eines Mietvertrages genau geklärt werden wie das Wohnmobil versichert ist und in welchen Ländern die Versicherung gilt. Gilt der Versicherungsschutz nur Deutschlandweit, Europaweit oder Weltweit? Welche Länder möchten bereist werden?